HILFE IN JEDER SITUATION

ANGST JEMANDEN ANZUSTECKEN

1

Versuche so gut als möglich die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten: Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen. Auch häufiges Lüften, das Meiden von Gruppen und Orten mit vielen Menschen verringert die Ansteckungsgefahr

2

Denke daran, dass du, wenn du diese Regeln einhältst, deinen Teil der Verantwortung übernimmst und das Menschenmögliche tust, um zu vermeiden jemanden anzustecken.

3

Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit oder Kontrolle. Wir können nur Verantwortung für unser Handeln übernehmen und andere bitten, dasselbe zu tun.

4

Nimm die Angst wahr und benenne sie, tausche dich mit anderen dazu aus, lass sie jedoch nicht deinen Alltag leiten.

Kontakte zu meiner Situation

Alle anzeigen
Alle anzeigen
Neue Seite
DIREKTE HILFE FÜR DICH.

Entdecke weitere Tipps

Entdecke weitere Tipps.

In folgenden Situationen können wir dir helfen.

Diese Empfehlungen ersetzen jedoch kein professionelles Hilfsangebot!

Hol dir Hilfe, wenn es dir zu viel wird!

  • Du kannst deine Gefühle nicht mehr alleine kontrollieren?
  • Du kannst deinen Alltag nicht mehr meistern?
  • Du bist verzweifelt?
  • Du kannst nicht mehr schlafen?
  • Du bist abhängig von Substanzen oder Verhaltensweisen?
  • Du hast Suizidgedanken?

Footer mit Logos

Eine Initiative des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit der Psychologenkammer Bozen und dem Forum Prävention im Rahmen des Netzwerks Psychohilfe Covid 19.
Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: