HILFE IN JEDER SITUATION

SCHLAFSTÖRUNGEN

Mit diesen Tipps schläfst du wieder durch.
1
Stehe jeden Tag um dieselbe Uhrzeit auf und halte keinen Mittagsschlaf.
2
Schlafe nur dann, wenn du wirklich müde bist. Vermeide vor dem Zubettgehen koffeinhaltige Getränke, rauche nicht und reduziere deinen Alkoholkonsum oder verzichte ganz auf Alkohol. Vermeide vor dem Einschlafen das Blaulicht von Fernseher oder Smartphone. Schaff dir ein Zu-Bett-Geh-Ritual.
3
Entspannungstechniken helfen beim Einschlafen: Atemtechniken oder bewusst gelenkte Fantasien. Im Internet findest du Anleitungen. Steh auf, falls du wirklich nicht einschlafen kannst und steh morgens eine Stunde früher als üblich auf, auch wenn du dann müde bist. Das pendelt den Schlafrhythmus wieder ein. Greife nicht vorschnell zu Beruhigungsmitteln.

Kontakte zu meiner Situation

Alle anzeigen
Alle anzeigen
Schlafstörungen
DIREKTE HILFE FÜR DICH.

Psychologischer Dienst Bozen

Mo- Fr 8.30-17.00

Psychologischer Dienst Meran

Mo- Fr 8.30-17.00

Psychologischer Dienst Brixen 

Mo- Fr 8.30-17.00

Psychologischer Dienst Bruneck 

Mo- Fr 8.30-17.00

Caritas Beratungsstelle Schlanders

Mo- Fr 8.00-17.00

Entdecke weitere Tipps

Entdecke weitere Tipps.

In folgenden Situationen können wir dir helfen.

Diese Empfehlungen ersetzen jedoch kein professionelles Hilfsangebot!

Hol dir Hilfe, wenn es dir zu viel wird!

  • Du kannst deine Gefühle nicht mehr alleine kontrollieren?
  • Du kannst deinen Alltag nicht mehr meistern?
  • Du bist verzweifelt?
  • Du kannst nicht mehr schlafen?
  • Du bist abhängig von Rauschmitteln?
  • Du hast Suizidgedanken?

Footer mit Logos

Eine Initiative des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit der Psychologenkammer Bozen und dem Forum Prävention im Rahmen des Netzwerks Psychohilfe Covid 19.
Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: